.

Profil

 

Vorbemerkung

Schule ist ein Ort des Lernens. Jedes Kind soll individuell optimal gefördert werden, damit es sein großes Potential voll entfalten kann.

Schulleistungen sind dabei nicht alles. Kinder sind wundervolle, großartige Menschen! Jedes Kind trägt einen unendlichen Reichtum in sich. 

Schule ist ein Lebensraum, in dem sich die Kinder in ihrem ganzen Wesen entwickeln. Hier wollen wir sie behüten, stützen und ganzheitlich fördern, sie ihre Begabungen entdecken lassen, Freundschaften fördern und vor allem Selbstbewusstsein stärken.

Dabei unterstützen wir sie im Lernen, sich verantwortungsvoll im sozialen Umfeld zu bewegen.

Für Ihre Kinder wollen wir da sein, für alle Kinder wollen wir da sein und handeln dabei nach folgenden pädagogischen Grundsätzen.



Pädagogische Grundsätze

Wertschätzung eines jeden Menschen ist die Voraussetzung jeden Handelns.
Authentizität ist zentrale Voraussetzung für gelingende Pädagogik.

Ziel der pädagogischen Arbeit ist die Entwicklung von Selbständigkeit und Selbstbewusstsein in gegenseitiger Wertschätzung und gegenseitigem Respekt.

Abgeleitet von diesen Grundsätzen verzichtet die Muhliusschule soweit es geht auf das Festlegen von Regeln und unterrichtlichen Normen.

Die Regeln für das Zusammenleben werden in den entsprechenden Gremien vereinbart.

Strukturen

Folgende Strukturen machen das Gesamtbild unserer Grund- und Ganztagsschule aus:



 

Räumliche Voraussetzungen 

Allen Schülerinnen und Schülern sowie unseren Lehrkräften stehen folgende Räumlichkeiten für einen abwechslungsreichen Schulalltag zur Verfügung:

Stundenplangestaltung

Unsere Stundenpläne haben wir nach gängigen Sozialpädagogischen Richtlinien gestaltet, um den Kindern die bestmögliche Grundlage für eine positive Entwicklung zu bieten. Die Ausgestaltung der Stundenpläne umfasst im Wesentlichen folgende Gesichtspunkte:



Besondere Projekte

Jü-Wochen

Zweimal im Jahr finden jahrgangsübergreifende Wochen statt, in denen die Kinder projektorientiert zu einem gemeinsamen Thema arbeiten. Eine Jü-Woche findet in der Regel zu einem musisch-literarischen Thema statt, die andere zu einem naturwissenschaftlichen.

Foren

Ein Frühlings- und ein Weihnachtsforum, in dem jede Klasse mit jedem Kind auf der mobilen Bühne in der Gymnastikhalle vor den eingeladenen Eltern und Freunden derSchule etwas aufführt.

Musical

In der dritten Jahrgangsstufe wird ein Musical mit beiden dritten Klassen gemeinsam
vorbereitet und aufgeführt. Zur Aufführung werden umliegende Kindergärten
eingeladen und in zwei Abendvorstellungen wird das Musical öffentlich aufgeführt.

Gemeinsames Singen

Regelmäßig versammeln sich alle Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte für eine Viertelstunde zum gemeinsamen Singen.


Offener Ganztag

Instrumentalunterricht

In kleinen Gruppen lernen die Kinder Musikinstrumente kennen und spielen. Auf den Foren gibt es die Gelegenheit, das Erlernte zu präsentieren.

„Jung und Alt“

In der AG-„Jung und Alt“ besuchen die Kinder das nahe gelegene Altenzentrum und verbringen Zeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern.

Sportangebote

In Kooperation mit dem KMTV finden am Nachmittag Angebote im sportlichen Bereich statt.




Zusammenarbeit zwischen Schule Elternhaus

Für eine konstruktive Zusammenarbeit halten wir folgende Leitsätze für besonders wichtig:

Fördermaßnahmen

Leistungsschwache Schülerinnen und Schüler werden speziell gefördert, indem einige Stunden doppelt mit Lehrkräften besetzt sind. In einigen Klassen werden Integrationskinder beschult. In diesen Klassen wird eng mit Lehrern der Förderschule zusammengearbeitet.

Zu unserer besonderen Einrichtung zählen eine eigene Schulküche, ein gut ausgestatteter Musikraum, eine Sporthalle und eine Gymnastikhalle.

Im Laufe des Schuljahres werden diverse sportliche Aktivitäten veranstaltet: Bundesjugendspiele, kleinere Sportturniere, Lauftag, Teilnahme am Kieler-Woche-Tag, ...

Gemeinsame Aktionen mit der Klasse oder auch mit der ganzen Schule sind sehr beliebt. Die Grundschüler feiern zusätzlich Rosenmontag Fasching, besuchen das Weihnachtsmärchen und veranstalten ein Adventsbasteln vor dem 1. Advent. Traditionell studiert die 3. Klasse ein Musical ein, das der Schule, den Kindergärten und natürlich allen Eltern vorgeführt wird.