.

Religion

Evangelisch

Text...

Katholisch

Text...


Islam

Schon seit zehn Jahren wird in Schleswig-Holstein an ausgewählten
Grundschulen Islamunterricht angeboten. Hierbei handelt es sich um ein
deutschsprachiges Unterrichtsangebot auf der Grundlage eines Lehrplans in der
Verantwortung des Landes.

Der Islamunterricht ist nicht bekenntnisorientiert und schließt eine Hinführung zu einem bestimmten konfessionell gebunden Islamverständnis aus.

Ziel ist es vielmehr, die Vielfalt der religiösen Orientierungen abzubilden, die Bedeutung religiöser Texte sowie Welt- und Menschenbilder in den Blick zu nehmen und in einen Dialog mit weltanschaulicher und religiöser Pluralität zu bringen.

Es geht darum, sensibel mit Fragen, Zweifeln und Überzeugungen von Kindern umzugehen und sie in der Reflektion ihrer Lebenswelt zu stärken.

Grundlage des Islamunterrichtes ist ein eigens erarbeiteter Lehrplan. Die
Lehrkräfte für den Islamunterricht nehmen an einer zweijährigen Weiterbildung
teil. Die Teilnahme am Unterrichtsangebot ist freiwillig und für alle Schülerinnen
und Schüler offen.

Im Islamunterricht werden folgende sechs Themenbereiche behandelt:
(In Klammern stehen einige Beispiele für die Klassenstufe 1 und 2)

1. Ich und meine Gemeinschaft (z.B. Meine Familie und ich, Meine Freunde,
Die Gemeinschaft der Muslime, Muslime und Christen)

2. Islamische Ethik (z.B. Streit und Versöhnung, Ehrlichkeit, Sicherheit und
Geborgenheit, Helfen und mit anderen teilen)

3. Prophetengeschichten (z.B. Adam/Adem, Schöpfungsgeschichte,
Noah/Nuh, Ibrahim/Abraham)

4. Der Prophet Muhammad (z.B. Lebensgeschichte des Propheten, Kindheit
und Jugend, Heirat, Erzählungen aus der Sunna, Überlieferungen über
Muhammad (Hadithe)

5. Der Koran (z.B. verschieden gestaltete Koranausgaben, Entstehung des
Koran)

6. Die Grundlagen des Islam

(aus www.schleswig-holstein.de)


Philosophie

Text...